Zertifikate

Zertifikate
Zertifikate

Wir sind zertifiziert!

Wir haben einen hohen Qualitätsanspruch und unterwerfen uns deshalb einem Qualitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001:2015. Im Rahmen dessen werden wir jährlich durch DIOcert auditiert.
Den Zertifizierungsumfang (Standorte und Leistungen) sehen Sie in unserem Zertifikat: PDF .

Darüber hinaus sind die Praxen der Radiologischen Allianz stolz auf den jahrelangen Wissenstransfer und Austausch im Rahmen kollegialer Kooperationen mit den führenden Spezialisten der Region. In interdisziplinären Organ-bezogenen Kooperationszentren wurden mehrere Standorte gemeinsam mit den Kollegen anderer Fachdisziplinen von unabhängigen Prüfern zertifiziert.

Mörkenstraße

  1. Akkreditierung bei EUSOMA im Mammazentrum Hamburg als strahlentherapeutische Einrichtung
  2. Zertifizierung als Brustzentrum in Kooperation mit dem AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG (Onkozert)
    (Zertifikat ansehen: PDF)
  3. Zertifizierung als Brustzentrum in Kooperation mit dem Brustzentrum der Asklepios Kliniken Altona und Barmbek (Onkozert)
  4. Anerkennung durch die Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie (Onkozert)
  5. Zertifizierung als Onkologisches Zentrum der Asklepios Klinik Altona durch die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie e.V. (DGHO)
  6. Anerkennung als Ausbildungsbetrieb durch die Ärztekammer Hamburg

Schäferkampsallee

  1. Akkreditierung als Mammadiagnostische Einheit des Mammazentrums Hamburg, verantwortlich für den größten Teil der prä-, intra- und postoperativen Mammadiagnostik. Das Mammazentrum Hamburg war das erste und ist inzwischen auch das größte Brustkrebszentrum dieser Art in Deutschland. Den Anspruch, jederzeit transparente und nach wissenschaftlichen Kriterien überprüfbare, reproduzierbare Ergebnisse in Diagnostik und Therapie zu erzielen, unterstreicht die Zertifizierung gemäß der strikten europäischen EUSOMA Richtlinien.
    Hier erhalten Sie weitere Informationen

    EUSOMA ist die Abkürzung für „European Society of Mastology“. Diese internationale Gesellschaft verfolgt das Ziel, verbindliche europäische Standards in Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Brust festzulegen und die rasche Umsetzung von aktuellen wissenschaftlichen Daten in die klinische Praxis zu realisieren.EUSOMA ist die Abkürzung für „European Society of Mastology“. Diese internationale Gesellschaft verfolgt das Ziel, verbindliche europäische Standards in Diagnostik und Therapie bei Erkrankungen der Brust festzulegen und die rasche Umsetzung von aktuellen wissenschaftlichen Daten in die klinische Praxis zu realisieren.
  2. Zertifizierung als Brustzentrum in Kooperation mit dem AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG und Anerkennung durch die Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Senologie OnkoZert
    (Zertifikat ansehen: PDF)

Hohe Weide

  1. Zertifizierung als Darmzentrum in Kooperation mit dem AGAPLESION DIAKONIEKLINIKUM HAMBURG und Anerkennung durch die Zertifizierungsstelle der Deutschen Krebsgesellschaft e.V. OnkoZert.
    (Zertifikat ansehen: PDF)

Hinweise zum Coronavirus

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir sind auch jetzt für Sie da und kommen unserem Versorgungsauftrag nach! Unsere Standorte haben geöffnet, in der Radiologie, der Nuklearmedizin und natürlich auch Strahlentherapie.

Wundern Sie sich nicht: Unsere Empfänge und Wartezimmer sind etwas umgestaltet und auch die Zeitschriften sind aus Hygienegründen aktuell nicht verfügbar. Desinfektionsmittel steht selbstverständlich für Sie bereit. Wir tun alles um Infektionsketten für Sie und unsere Mitarbeiter zu unterbrechen und Ihnen auch gerade jetzt sicher und problemlos Ihre Untersuchungen und Therapien zu ermöglichen.

Bleiben Sie gesund,
Ihr Team der Radiologischen Allianz

PS: Da es aktuell zu vermehrten Telefonanfragen kommen kann, nutzen Sie bitte gerade auch jetzt unsere Terminanfrage per WhatsApp (alle Standorte) oder Online-Buchung (Radiologie am Rothenbaum).

Falls es aufgrund der aktuellen Situation kurzfristig zu Terminabsagen kommen sollte, so melden wir uns natürlich bei Ihnen. Sie brauchen nicht aktiv bei uns nachzufragen. Vielen Dank!


Bitte beachten Sie:

Wir bitten Sie, aktuell keine Begleitperson zu Untersuchungen mitzubringen, wenn dies für eine Betreuung nicht wirklich notwendig ist.

Sie haben dennoch Bedenken: Bitte setzen Sie sich dann mit der jeweiligen Praxis (nicht Callcenter) direkt in Verbindung, um die Dringlichkeit Ihrer Untersuchung oder Therapie zu besprechen und zu klären, ob diese zum jetzigen Zeitpunkt erfolgen kann. Die Praxis-Telefonnummer finden Sie, wenn Sie hier Ihre Praxis auswählen (anklicken).

Sollten Sie Symptome mit Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus oder eine Lungenentzündung zeigen, melden Sie sich bei uns vorab und wir klären, ob Ihre Untersuchung möglich ist, verschoben werden kann oder eine andere Weiterbehandlung nötig ist. Diese Abwägung erfolgt unter Berücksichtigung der Dringlichkeit Ihrer Untersuchung und auch zu Ihrem Wohle.

Wir danken für Ihr Verständnis!